Es wird nicht dunkel – nirgendwo

LED Dioden

Nicht nur die Glühbirnen werden von den Leuchtdioden verdrängt, sondern auch die Röhren und verändern so die gesamte Technik der Beleuchtung.

Wenn es langsam draußen dunkler wird, das Sonnenlicht immer schwächer wird, das durch das Fenster dringt, aber es dennoch im Raum gleichbleibend hell bleibt, dann hat das einen Grund. Hier beginnt, anstatt der Sonne das Fenster anzuleuchten, denn auf ihm klebt ein durchsichtiger Film, der aus organischen Leuchtdioden besteht. Dieser Film verwandelt elektrische Energie sehr effizient in mattweißes Licht.

In der Praxis gibt es diesen Film jedoch noch nicht in der Größe eines Fensters, doch bereits in ein paar Jahren könnte es sein, das man diese transparenten Oleds auch in der Größe eines Fenster industriell herstellen kann. Die Hersteller Osram, Philips, Samsung und auch einige der kleinen Hersteller bieten bereits die transparenten Oled-Produkte an für Dekorationszwecke. Philips stellt seine Oleds in Aachen her und ist der Meinung, dass die Quadratmetergröße 2017 erreicht wird.

Dass das elektrische Licht durch punktförmige Quellen ersetzt oder zumindest ergänzt wird, davon ist die Fachwelt überzeugt und auch das die klassische Trennung zwischen Lampe und Leuchte schon bald verschwinden wird, wie die Konstruktion genannt wird, in die das Leuchtmittel entweder geschraubt oder gesteckt wird. Die Zukunft wird aus einer untrennbaren Einheit bestehen, denn die Lebenserwartung einer guten LED-Lampe übertrifft heute schon die Lebenserwartung eines Menschen, sofern sie abends nur ein paar Stunden brennt. Das gleiche soll auch für die Oled-Folien gelten, die länger halten als das Fenster, auf dem sie sich befinden. Darum ergibt es keinen Sinn, etwas austauschbar herzustellen.

Fazit ist wohl, das die künstliche Beleuchtung vor einem Umbruch steht, der als der größte bezeichnet werden kann, seitdem die Glühbirne ihren Siegeszug am Ende des 19. Jahrhunderts begann. Das ist auch im Laden zu sehen, wo das Lampenangebot sehr unübersichtlich war, es dennoch für den häuslichen Bedarf ausreichte, den Griff ins Regal zu tätigen. Warten wir ab, was die Zukunft im Bereich der Beleuchtung bringt.

2 thoughts on “Es wird nicht dunkel – nirgendwo”

  1. I’ll right away take hold of your rss feed as I can not to find your e-mail subscription link or
    newsletter service. Do you have any? Please allow me recognise
    in order that I may just subscribe. Thanks.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>